21. Juli 2019 · Kommentare deaktiviert für Mülheimer feiern in Dortmund · Kategorien: Allgemein, Externe Veranstaltungen

Bei den diesjährigen Dortmunder Schachtagen waren in den etlichen Turnieren viele Mülheimer am Start.

Daniel Fridman konnte im Großmeisterturnier gegen die besten Spieler der Welt (angeführt von dem russischen Virtuosen Ian Njepomniachtchi) 2,5/7 Punkten ergattern, inklusive eines Sieges gegen den Esten Kaido Kulaots.

Im A-Open verpasste Daniel Hausrath durch eine Abschlussniederlage den Turniersieg und musste sich mit Platz 2 begnügen.

Bernhard Stillger und Jan Oltmanns mussten in der letzten Runde gegeneinanderspielen, was für Vereinskollegen immer eine unangenehme Angelegenheit ist. Die Beiden einigten sich auf Remis. Jan kann sich über ein gutes Elo- und DWZ-Plus freuen und auch Bernhard kann speziell durch seinen Sieg über die deutsche Nationalspielerin Zoya Schleyning auf ein gutes Turnier zurückblicken.

Im B-Turnier konnte sich Kevin Schmidt mit 2 Siegen in den letzten beiden Runden noch punktgleich an die Spitze setzen. Durch seine gute Buchholz ging der Turniersieg nach Mülheim!

Max Bartelt lies in Runde 2 und 3 etwas die Konzentration schleifen, doch danach ging es steil bergauf, sodass am Ende 6,5/9 Punkte zu Buche standen. Dies reichte zu Platz 8 und dem U18-Jugendpreis.

In der Teamwertung (Addition der Punkte der 4 stärksten Spieler eines Vereins) konnten wir ebenfalls Platz 1 vor den gastgebenden Schachfreunden aus Brackel belegen.

v.L.n.R.: Max Bartelt, Bernhard Stillger, Kevin Schmidt, Daniel Hausrath

Vom benachbarten SC Mülheim präsentierten sich Michael Otto (4,5/9) und Christian Sakowski (5/9) im B-Open ebenfalls gut.

Insgesamt also ein rundum gelungener Ausflug nach Dortmund. Gerne wieder im nächsten Jahr!

Kommentare geschlossen.